top of page

Was sind eigentlich genau Führungskompetenzen?

Im folgenden Beitrag erfahren Sie, welche Eigenschaften und Stärken Sie als Führungskraft benötigen.


Wichtig ist zu wissen, dass man Führen lernen kann.

Wer die Karriereleiter aufsteigen möchte und eine Führungsposition anstrebt, kann Führungskompetenzen erlernen. Um Ihren Grundberuf zu erlernen, haben Sie zwischen drei und fünf oder sogar mehr Jahre gebraucht.

Niemand erwartet, dass Führung ohne Qualifizierung von alleine funktioniert!

Die Kombination aus Aufgaben und Fähigkeiten bildet Ihre Führungskompetenz.

Sie übernehmen Verantwortung und arbeiten stets an Ihrer beruflichen Weiterbildung.


Sollten Sie neu in der Führungsposition sein, dann ist es wichtig, dass Sie Ihre bisherigen Fachaufgaben reduzieren, um sich auf die Führungsaufgaben konzentrieren zu können.


Mit der Führung zusammen, dürfen Sie auch das Delegieren lernen.


Besonders hilfreich ist es in einer Führungsposition, ab und zu die Adlerperspektive einzunehmen, um ihr Team überblicken und steuern zu können.


Führungskompetenzen setzen sich nicht nur aus Wissen über Modelle, wie dem Führungsbaum, zusammen.


Abbildung: Der Führungsbaum nach Dr. Achim Kopf vereint das Führungsrad nach Malik und das Eisbergmodell


Führungsbaum nach Dr. Kopf
.pdf
PDF herunterladen • 51KB

Es gilt vor allem Softskills zu besitzen, um in der Lage zu sein, sich aktiv stetig weiterzuentwickeln und an Erfordernisse anzupassen.


Softskills sind Schlüsselkompetenzen, die in drei Kategorien eingeteilt werden können. Persönliche, soziale und methodische Kompetenzen.

Diese Fähigkeiten beschreiben überfachliche Qualifikationen, die schwieriger geprüft werden können.

Persönliche/Personale Kompetenz

Diese Kompetenz bezieht sich auf Sie selbst. Beispiele sind:

  • Selbstvertrauen

  • Engagement

  • Zuverlässigkeit

  • Motivation

  • Neugier

  • Auftreten

  • Vorbildfunktion

  • Durchsetzungsvermögen

  • Resilienz

  • Flexibilität

  • Problemlösekompetenz

Soziale Kompetenz

Hierzu zählen Kompetenzen, die Ihr Umfeld betreffen. Folgende Fähigkeiten gehören dazu:

  • Teamfähigkeit

  • Kommunikationstalent

  • Kritikfähigkeit

  • Verlässlichkeit

  • Empathie

  • Toleranz

Methodische Kompetenz

Methodische Kompetenzen beziehen sich auf Fähigkeiten, um sachlich-gegenständlichen Probleme zu lösen, wie:

  • Organisationstalent

  • Zeitmanagement

  • Analytische Fähigkeiten

  • Stressresistenz

  • Umgang mit Medien

  • Rhetorik

Um Ihre Softskills zu trainieren ist Ihre Haltung sich selbst und anderen gegenüber von großer Bedeutung.



Als angehende Führungskraft dürfen Sie folgenden Hinweisen Raum geben:

  1. Reflektieren (eigenes Verhalten beobachten und einschätzen)

  2. Delegieren (Aufgaben abgeben und verteilen)

  3. Auszeiten (z.B. Sport treiben, um den Kopf frei zu kriegen)

  4. Feedback geben und einholen (Sie sehen dadurch, wo sie stehen und können ihren Mitarbeiter*innen Anerkennung mitteilen)


Wenn Sie eine Führungsposition übernehmen möchten, dann ist es wichtig, dass Sie die oben genannten Kompetenzen entwickeln und ausbauen. Außerdem sollte eine angehende Führungskraft einen individuellen Führungsstil entwickeln dürfen.

Um Ihren persönlichen Führungsstil zu entwickeln, kann ein begleitendes Coaching Sinn machen.


Das ZM bietet intern unseren Führungskräften ein kostenloses Kollegiales Coaching an.


Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Kursen, die zum Ausbau von Führungskompetenzen dienen.


Die ZM Academy bietet demnächst neu einsteigenden Führungskräften einen unterstützenden Onlinekurs an. Einfach unverbindlich auf die Warteliste setzen lassen!



Quelle:




74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments