top of page

Aus der Sicht einer Praktikantin...

Aktualisiert: 8. Nov. 2022

Melanie S. erzählt in diesem Beitrag über ihr Praktikum im Bereich Physiotherapie/ Massage im ZM Schnelldorf. Der Bericht wurde von uns nicht verändert.


Hallo mein Name ist Melanie. Ich habe mein erstes Praktikum, für meine Ausbildung zur Physiotherapeutin, bei Zentrum Mensch, in Schnelldorf, absolviert.

Nachstehend ein paar Eindrücke aus meinem „Praktikumsalltag“


Mein erster Praktikumstag hat mich überrascht. Wider Erwarten konnte ich mich schon an diesem Tag mit meinen Fähigkeiten einbringen und sogar mein theoretisches und praktisches Wissen erweitern.

Der Schwerpunkt meines Praktikums war die Massage. Dennoch konnte ich auch viele Einblicke aus den anderen Bereichen, wie der Krankengymnastik, gewinnen.

Das fand ich gut, da mein Endziel ja die Physiotherapeutin ist und ich so schon den Unterschied klar herausfiltern konnte.


Was ich aus diesem Praktikum auf jeden Fall mitnehmen kann, ist der richtige Umgang mit Patienten und wie man auch auf sich selbst achtet, denn als Physiotherapeut sollte man auch sich selbst stets im Blick behalten.


Eine Sache die mich an Zentrum Mensch wirklich begeistert hat waren die verschiedenen Kurse die nebenbei noch angeboten werden zum Beispiel, dass sie in Firmen gehen und Rückenschule oder ähnliches mit den Mitarbeitern machen oder auch an Schulen mit den Schüler trainieren. Hier hat mich die Art des Trainings beeindruckt, in welches der Lehrstoff der Kinder integriert wurde. Dies ist nochmal ein ganz anderer Lerneffekt für die Kinder.


Mein Highlight des Praktikums waren die Hausbesuche. Ich war mit einer Therapeutin zuerst für ein paar Stunden im Altersheim und es hat wirklich Spaß gemacht, mit den Menschen zu arbeiten und deren Dankbarkeit zu erfahren. Auch die Mitarbeiter dort haben mich total begeistert, weil sie sich rührend um die Patienten gesorgt haben. Anschließend waren wir noch bei einigen Patienten zu Hause. Der Tag selbst war einerseits wirklich schön und spannend, andererseits aber auch wirklich anstrengend. Außerdem habe ich gemerkt, dass man manchmal ein sehr gutes Durchsetzungsvermögen braucht und dass es auch Patienten gibt, die nicht besonders motiviert sind.


Alles in Allem habe ich erfahren, dass die Arbeit mit Menschen nicht immer ganz einfach ist, aber auch sicher nie langweilig wird. Nicht nur weil jeder Patient eine andere Diagnose und somit eine andere Behandlung bekommt, sondern auch, weil sich die Behandlung bei verschiedenen Patienten mit genau derselben Diagnose immer wieder unterscheidet.


Wir bieten Berufspraktika in sämtlichen Bereichen an!

Wäre das auch für jemanden in Ihrem Umfeld interessant?


Stöbern Sie HIER zu unseren Berufsbildern.



31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page