top of page

Führung – bin ich dafür gemacht?

Für viele Menschen sind Führungspositionen mit dem Begriff Karriere machen verbunden.

Lesen Sie den folgenden Beitrag, um herauszufinden, was eine gute Führungskraft ausmacht und ob wir Führungseigenschaften auch erlernen können.


Affinität zur Führung


Führungseigenschaften sind bei vielen Personen schon im frühen Alter vorhanden.

Wichtige Kriterien für eine Führungsposition sind:

  • Kommunikationsfähigkeiten

  • Im Mittelpunkt stehen können

  • proaktiv Gestalten wollen

  • die Eigenschaft besitzen, sich selbst entwickeln und reflektieren zu können.

Viele Eigenschaften sind auch erlernbar. Wichtig ist, dass eine Führungskraft sich in seiner/ihrer Position wirklich wohlfühlt.


Motivation und soziale Kompetenzen


  • Innere Überzeugung (nicht aus finanziellen oder Statusgründen eine Führungsposition anstreben)

  • Einfühlungsvermögen

  • Vertrauen von Angestellten gewinnen

  • Durchsetzungsfähigkeit

  • Im Einklang mit den Unternehmensansichten sein

  • Fachliche Aufgaben an Mitarbeiter*innen weitergeben

  • Hilfreich ist es, nicht jede Entscheidung selbst zu treffen, sondern das Potential des Teams auszuschöpfen

  • Mitarbeiter*innen fördern und die Weiterentwicklung stärken


Strategisch Aufgaben angehen

  • Eigene Aufgaben als Führungskraft gut durchdenken und planen

  • Aufgaben mental durchgehen und Strategien entwerfen (z.B. für die nächsten drei Monate eine Situation entwerfen, Ziele und Strategien festlegen)

  • Strategie für die Mitarbeiter*innengespräche entwickeln


Resilienz und Geduld

  • Resilienz (Widerstandskraft)

  • Geduld (Konflikte können wir in der Regel nicht sofort lösen und Erfolg braucht auch seine Zeit)

  • Emotionale Intelligenz

  • Mitgefühl

  • Zuhören können und wollen

  • Verständnis

  • Kommunikation auf Augenhöhe


Konstruktivität und Lösungsorientierung

  • Konstruktivität und Lösungsorientierung sind wichtige Fähigkeiten und dienen der Führungskraft für Verständnis, Lösungen und Vertrauen innerhalb eines Teams zu sorgen.

  • Konstruktivität ist auch für die eigene Arbeitsweise als Führungskraft relevant.(Übergeordnete Ziele abstimmen und verschiedene Perspektiven verbinden)


Ehrlichkeit

  • Absichten transparent und ehrlich besprechen

  • Versprechen umsetzen


Leidenschaft

  • Die Leidenschaft für die Position als Führungskraft dürfen Angestellte sehen und spüren können. (Das wirkt sich auf die Energie und Leistung der Mitarbeiter*innen aus.)


Verantwortungsbewusstsein

  • Essenziell ist es auch, für seine Fehler und falsche Entscheidungen einzustehen.

  • Wenn im Team Fehler entstehen, könnte die Führungskraft verantwortungsbewusst damit umgehen und evtl. Konsequenzen tragen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es vorteilhaft ist, wenn manche Eigenschaften einer Führungskraft vorhanden sind. Jedoch sind auch viele Eigenschaften erlernbar.


Wenn Sie darüber nachdenken in Führung zu gehen, hinterfragen Sie Ihre Motivation dazu:

  • weshalb möchte ich führen?

  • kann ich das?

  • will ICH das wirklich?

  • wie könnte sich das realisieren lassen?

  • was brauche ich noch dazu?

Das Zentrum Mensch bietet eine online Einführung in die neue Tätigkeit als Führungskraft. Lassen Sie sich gerne unverbindlich auf die Warteliste setzen!


Buchtipp: Traumberuf Führungskraft













Quellen:


62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments